Matrix Drops : Retter meiner Lieblingsblumen, der Rosen

Wir haben es mit großer Freude genommen, als András Kovács–Magyar uns die Matrix Drops Produkte, die zur Verstärkung der Blumen dienen, vorgestellt hat. Diese haben wir an den Pflanzen unseres Gartens gleich ausprobiert.

Mit dem Matrix Drops 2001 haben wir den Boden vorbereitet. Interessanterweise haben mich viele meiner Bekannten angehalten, als ich zu unserem Gemüsegarten unterwegs war, und haben mich gefragt: „Was sprühst du denn jetzt? Die Samen haben wir doch kaum ausgesät.“ Sie haben ihre Verwunderung ausgedrückt, dass es empfohlen ist, den Boden mit den Matrix Drops Produkten zu verstärken und behelfen. Während des Sprühens sind einfache Leute zu mir gekommen, um sich zu erkundigen. Sie haben vielleicht gespürt, dass es etwas Besonderes, Außerordentliches, ein Wunder ist!

Mit dem Matrix Drops 2002, das zum Verscheuchen von Schädlingen entwickelt wurde, sprühen wir unsere Gemüse, Bäume und Blumen wöchentlich. Das verstärken wir mit dem Matrix Drops 2003 monatlich einmal.

Die Ergebnisse:

  • vom Sauerkirschenbaum, von dem letztes Jahr die Raupen geklaubt werden mussten (er war so voll von diesen), sind die Raupen in diesem Jahr weit weg geblieben.
  • der Spinat hatte einen solchen seidenartigen Geschmack, den wir noch nie gespürt haben
  • in der Zwiebel gibt es keine Maden, sie wächst sehr schnell und ist sehr schmackhaft
  • auf den Kartoffeln gibt es nur gelegentlich Koloradokäfer. Es gibt einen großen Unterschied zwischen den Kartoffeln: bei dem Großteil wurde der Boden mit Drops 2001 vorbereitet, aber an einer Stelle haben wir den Boden mit Unterstützungstropfen gar nicht gesprüht. Die folgenden Fotos sprechen für sich selbst:

Wo der Boden mit Matrix Drops 2001 nicht gesprüht wurde.

(das Foto wurde am 23. Mai gemacht)

Die folgenden Plantagen wurden einmal pro Woche mit Matrix Drops 2001, beziehungsweise die Kartoffeln wöchentlich mit 2002, und einmal im Monat mit 2003 gesprüht. (Das habe ich ebenfalls am 23. Mai fotografiert.)

Meine Oma hat mich darum gebeten, dem Sprühen ihrer Rosen besondere Aufmerksamkeit zu widmen, sie sind nämlich jedes Jahr voll von Blattläusen. Sie hat leider recht gehabt, es gab unheimlich viele Blattläuse auf den Rosen. Die Rosen habe ich mit Matrix Drops 2002 und 2003 besprüht. Am Tag nach dem Sprühen ist die Anzahl der Blattläuse auf die Hälfte gesunken. Es gab Rosenstücken, an denen keine Blattläuse geblieben sind.

Zwei Wochen Später habe ich wieder die Möglichkeit gehabt, meine Oma zu besuchen, und vor dem Sprühen habe ich die reinen und wunderschönen Rosen fotografiert.

 Zwei Wochen später – das wundervolle Ergebnis!

Ich soll vielleicht gar nicht sagen, dass wir alle es genießen, mit Matrix Drops zu sprühen, es ist ein gutes Gefühl, den Bäumen, Blumen, Gemüsen zu helfen. Meine beiden Neffen (6 und 8 Jahre alt) bitten mich darum, ihnen zu erlauben, dass sie selbst sprühen. Die Laune unseres Gartens hat sich verändert, es ist ein außerordentliches Gefühl, dort zu sein. Die Bäume und Pflanzen streichen einen. Mit Biotensor haben wir die Aura der Bäume und Blumen gemessen: nach dem Sprühen sind sie auf 1,5-2 Meter groß geworden.

Man braucht Mut, die Matrix Drops auszuprobieren, da wir viel Arbeit, eingelegte Energie an den Gemüsegärten haben; wir erwarten, dass der Ertrag das möglichst beste Ergebnis bringt. Laut meiner Erfahrungen kann ich ruhig behaupten: es lohnt sich, sie auszuprobieren. Für diejenigen, für die die Qualitätslebensweise wichtig ist, und die Chemikalien jeder Art vermeiden möchten, ist Matrix Drops die ideale Lösung.

Früher hat es mich erbittert, dass bei den Gemüsen jedes Jahr neue Schädlinge und neue Krankheiten erschienen sind. Es gab mehrere Jahre, in denen Paprika, Zwiebel, Kirsche, Birnenbaum und Pfirsich voll von Maden und die Bäume voll von Raupen waren. Und der erbitterte Kampf gegen sie, der vielmals erfolglos war. Gott sei Dank ist die Lösung dafür geboren.

Ich bedanke mich herzlich bei András Kovács-Magyar und Ildikó Kovács–Magyar für die von ihnen entwickelten Matrix Drops, und dafür, dass sie diese Elixier für uns alle erhältlich gemacht haben.

Noémi Molnár Soós

Molnár Soós Noémi

Hinweis

Diese Testimonials dienen reinen Informationszwecken und beruhen auf Erfahrungsberichten einzelner Personen. Sie können nicht als Heilaussagen gewertet werden. Es werden keine Heilversprechen abgegeben oder in medizinischer Hinsicht behandelt. Die Matrix Drops ersetzen keinen Arzt oder Heilpraktiker.

Der Matrix Drops Computer ist kein medizinisches Gerät, sondern ein quantenphysikalisches Gerät, das Informationsprägungen vergleicht und analysiert. Die klassische Schulmedizin hat die vom Matrix Drops Computer   dargestellten Zusammenhänge bislang weder akzeptiert noch anerkannt. Die Matrix Drops Quintessenzen sind keine Medikamente und keine Arzneimittel, sondern Produkte zur Unterstützung der Entwicklung des Bewusstseins. Alle getroffenen Aussagen über Wirkungen, Eigenschaften und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten mit dem Matrix Drops Protokoll selbst.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen